☰ Hauptmenü
Headline

Holz - nachhaltige Forstwirtschaft

Holz

Holz ist einer der ältesten und wichtigsten Rohstoffe überhaupt. Es begegnet uns überall im Alltag: Holzmöbel, Holztüren, Holzbrücken und Häuser werden aus Holz gebaut - die Liste ließe sich noch lange fortführen. Zudem kommt Holz oft bei der Herstellung von Papier zum Einsatz.

 

Holz ist also heiß begehrt. Doch um der Nachfrage nachzukommen, werden zum Teil Wälder rücksichtslos gerodet und damit der Lebensraum vieler Pflanzen und Tiere dauerhaft zerstört. Auch giftige Pestizide kommen zum Einsatz, um den beliebten Rohstoff vor Schädlingen zu schützen.
 
Nachhaltige Forstwirtschaft trägt dazu bei, den Wald zu schützen, sodass die biologische Vielfalt bewahrt wird. Einfach gesagt: Man nimmt dem Wald nicht mehr Holz, als gleichzeitig nachwächst.
 
Holz (bzw. Holzerzeugnisse), das aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt, erkennt man am FSC- oder auch am PEFC-Siegel. Diese stellen unter anderem sicher, dass beim Anbau keine Pestizide zum Einsatz kommen, gefährdete Tiere und Pflanzen besonders geschützt und auch die Rechte indigener Völker bewahrt werden.

Holz - Wie erkenne ich nachhaltige Produkte?

Der Einkauf fairer und nachhaltiger Produkte ist nicht leicht. Damit Sie faire Güter erkennen, gibt es zahlreiche Organisationen, die entsprechende Siegel vergeben, um diese zu testen und für Kunden erkennbar zu machen. Zudem gibt es Unternehmen, deren Dienstleistungen oder Produkte speziell auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sind.

Die wichtigsten Siegel bzw. Anbieter für Holz haben wir nachfolgend für Sie zusammengestellt:
FSC
PEFC