☰ Hauptmenü
Headline

Mobilität - schnell und grün unterwegs

Mobilität - ICE

Ob mal kurz zum Bäcker oder gleich in den Urlaub - ein Auto ist ein äußerst praktisches Fortbewegungsmittel. In der Regel ist es jedoch nicht besonders umweltfreundlich. Doch inzwischen gibt es einige Alternativen, mit denen der Umwelt  nicht bzw. deutlich weniger geschadet wird.

 

Zum Beispiel ist es nicht nötig, dass jeder ein eigenes Auto besitzt. Beim sogenannten Carsharing teilt man sich ein Fahrzeug mit vielen anderen Nutzern und kann es dann mieten, wenn man es gerade braucht. Möglich ist auch das Teilen privater Fahrzeuge. Damit werden wertvolle Ressourcen geschont.
 
Wer nicht auf sein Auto verzichten und der Natur dennoch etwas Gutes tun will, kann sich auch bei Mitfahrzentralen anmelden. Fährt man beispielsweise am Wochenende von Köln nach Berlin kann man online nach Mitfahrern suchen. Der Schadstoff-Ausstoß wird reduziert und der Fahrer schont obendrein seinen Geldbeutel, da er sich die Spritkosten mit seinen Mitfahrern teilt.
 

 


Mobilität - Wie erkenne ich nachhaltige Produkte?

Der Einkauf fairer und nachhaltiger Produkte ist nicht leicht. Damit Sie faire Güter erkennen, gibt es zahlreiche Organisationen, die entsprechende Siegel vergeben, um diese zu testen und für Kunden erkennbar zu machen. Zudem gibt es Unternehmen, deren Dienstleistungen oder Produkte speziell auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sind.

Die wichtigsten Siegel bzw. Anbieter für Mobilität haben wir nachfolgend für Sie zusammengestellt:
Blauer Engel