☰ Hauptmenü
Headline

Spielzeug - fair und sicher für die Kleinsten

Spielzeug

Egal ob Autos, Puppen, Stofftiere oder Bauklötze - was wären Kinder ohne Spielzeug? Die Auswahl in Spielzeugläden ist riesig und lässt Kinderaugen strahlen. Da fällt es schwer "Nein" zu sagen und trotzdem ist es wichtig, bei der Auswahl auch auf die Qualität der Spielwaren, gerade für kleine Kinder, zu achten.

 

Denn nicht mit jedem Spielzeug können Kinder unbedenklich spielen: Immer wieder kommen giftige Lacke zum Einsatz, die beim Spielen in den Mund gelangen können. Plastikspielzeug enthält zudem häufig Phtalate, die als Weichmacher verwendet werden und als krebserregend gelten.
 

Doch es wird teilweise auch "grünes" Spielzeug angeboten, das auf Schadstoffe verzichtet und Rohstoffe aus nachwachsenden Quellen bzw. aus ökologischem Anbau verwendet. Ein einheitliches und unabhängiges Ökosiegel für Kinderspielzeug gibt es zwar nicht, jedoch haben sich einige Anbieter auf Öko-Spielzeug spezialisiert und bieten ausschließlich unbedenkliche Spielsachen an. Zudem kann das Siegel "spiel gut" eine Hilfestellung beim Kauf geben.


Spielzeug - Wie erkenne ich nachhaltige Produkte?

Der Einkauf fairer und nachhaltiger Produkte ist nicht leicht. Damit Sie faire Güter erkennen, gibt es zahlreiche Organisationen, die entsprechende Siegel vergeben, um diese zu testen und für Kunden erkennbar zu machen. Zudem gibt es Unternehmen, deren Dienstleistungen oder Produkte speziell auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sind.

Die wichtigsten Siegel bzw. Anbieter für Spielzeug haben wir nachfolgend für Sie zusammengestellt:
spiel gut
Logo GS-Zeichen