Preisvergleich-Webseiten für die günstigsten Preise auf einen Blick

Denn wir vergleichen die Preise auf den wichtigsten Preissuchmaschinen und Shoppingseiten untereinander.

Preisvergleich
Produkt auswählen
 
Wir vergleichen für Sie bei
 

idealo

vergrößern

Hier gelangen Sie direkt
zu idealo

Amazon

vergrößern

Hier gelangen Sie direkt
zu Amazon

Pricerunner

vergrößern

Hier gelangen Sie direkt
zu Pricerunner
idealo
Amazon
PriceRunner


Wir berechnen die günstigsten Angebote auf den Top-Vergleichsportalen
idealo
Amazon
PriceRunner
idealo zählt mit täglich über 1 Mio. Besuchern zu Europas führenden online Preisvergleichen. Das TÜV zertifizierte Portal legt Wert auf Unabhängigkeit und Transparenz.
zu idealo
Der Online-Versandhändler sieht sich als globalen Marktführer des Handels im Internet. Bei Amazon soll immer zuerst der Kunde mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt stehen.
zu Amazon
PriceRunner gehört zu den führenden Produktvergleich-Portalen in Europa und will einen unabhängigen und objektiven Preisvergleich für die optimale Kaufentscheidung bieten.
zu Pricerunner

Daran müssen Sie denken

Preisvergleich
Vergleichen Sie Produktpreise im Internet. Nutzen Sie vorhandene Filter- und Sortier-Möglichkeiten für optimale Ergebnisse. Vergleichen Sie Preissuchmaschinen untereinander!
Qualität der Shops
Achten Sie auf die Bewertungen und Lieferzeiten der Shopanbieter. Insbesondere wenn sich die Preise kaum unterscheiden, sollten Sie eher auf bekannte Markennamen setzen.
Zusatzkosten beachten
Nutzen Sie günstige Zahlungsmethoden wie z.B. Lastschrift. Prüfen Sie, ob eine kostenlose Lieferung möglich ist und ob ggf. andere Kosten bspw. für Versicherung oder ähnliches anfallen.

Die besten Shopping-Portale auf einer Seite

Online-Shopping und Preise vergleichen liegt im Trend: Die Anziehungskraft großer Shoppingcenter in den Innenstädten oder auf der grünen Wiese hat in den letzten Jahren stetig nachgelassen. Stattdessen suchen immer mehr Kunden Produkte und Dienstleistungen heute im Internet. Das ist natürlich bequem: Man kauft vom heimischen Sofa oder gar von unterwegs per Smartphone ein, es ist rund um die Uhr geöffnet und Preise kann man auch ganz einfach vergleichen. Und das Beste ist: Die bestellte Ware wird, oftmals gratis oder zu nur geringen Mehrkosten, bis an die eigene Haustür geliefert.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass der Anteil der online bestellten Artikel in den letzten Jahren stetig zugenommen hat – und der Trend scheint weiterhin ungebrochen. In 2017 sind es bereits rd. 10% aller Einkäufe, die per Mausklick getätigt werden. Rechnet man den Food/Nahrungsmittelbereich heraus, so liegt der prozentuale Anteil des Onlineshopping bereits bei etwa 15%. Manche Experten rechnen damit, dass bis zum Jahr 2020 sogar die 20%-Marke geknackt wird.

Online-Anteil am Einzelhandlsumsatz

Online-Preisvergleicher helfen beste Deals zu finden

Internet-Preisvergleiche existieren bereits seit über 20 Jahren. Auch in Deutschland gibt es inzwischen Dutzende Preisvergleichsportale und Shopping Seiten. Zahlreiche davon erscheinen zwar in unterschiedlichem Gewand, greifen jedoch auf dieselben Datenbanken für Preise zurück. Insofern ist auch hier das Angebot für Preisvergleiche im Dschungel der Portale für den Verbraucher nicht immer einfach zu durchschauen.

Die Deutschen lieben Preisvergleiche. Auch wenn die reinen Vergleichs-Webseiten inzwischen deutlich die Konkurrenz durch bspw. Amazon oder Ebay spüren, vergleichen die Bundesbürger immer noch gerne auf den Meta-Preissuchmaschinen. Einige davon haben sich auf Spezialgebiete konzentriert (z.B. Elektronik oder andere Nischen), andere wiederum bieten ein unglaublich umfangreiches Sortiment.

Die Schnäppchen-Falle

Ist online Shopping denn wirklich günstiger? Aus allen Ecken winken täglich Rabatte. Ob 40 Prozent auf Sportklamotten, 50 Prozent auf Turnschuhe oder gar 60 Prozent auf Wohn-Accessoires – der Kunde kommt aus dem Staunen manchmal kaum noch heraus. Aber komischerweise sind diese Sonderangebote meist nicht zeitlich oder räumlich begrenzt. Handelt es sich hier also tatsächlich um Schnäppchen und können Kunden wirklich sparen?

Der Trick daran ist, dass sich die angezeigten Preise in der Regel auf die jeweilige unverbindliche Preisempfehlung („UVP“) des Herstellers beziehen. Dieser vom Produzenten angegebene empfohlene Verkaufspreis hat allerdings meist nicht wirklich lange Bestand, sondern fällt recht zeitnah. Dadurch ergeben sich dann schnell hohe Rabatte, wenn der neue Preis in Relation zur ursprünglichen UVP gesetzt wird. Verbraucher sollten sich also beim online Shopping nicht von hohen Preisnachlässen blenden lassen.

Mit diesen Tipps finden Sie die besten Preise

Preise vergleichen beim Online-ShoppingDurch die Nutzung von Preisvergleichs-Webseiten gehen Sie diesem Problem aus dem Weg, denn die Preisvergleicher beziehen sich immer auf den absoluten Preis des Produkts, und zwar inklusive aller möglicherweise noch hinzukommenden Nebenkosten. Dies können bspw. Kosten für den Versand oder die gewählte Bezahlmethode sein. Wie groß die Rabatte im Vergleich zur UVP im jeweiligen Shop ausfallen, ist dabei kein relevantes Kriterium.

Ein seriöses Shopping Portal bietet deshalb eine transparente Darstellung der anfallenden Versandkosten und sämtlicher sonstigen Nebenkosten, die ggf. anfallen. Denn nur so ist es für Sie als Kunde möglich, Endpreise zu vergleichen. Das ist das Entscheidende, denn ein günstigerer Preis nützt Ihnen wenig, wenn dieser z.B. durch hohe Versandkosten teurer wird als ein ursprünglich etwas schlechteres Angebot, bei dem dafür der Versand umsonst ist. Sie sollten also ausschließlich Endpreise vergleichen und skeptisch werden, wenn ein Produkt von Bestellschritt zu Bestellschritt durch Zusatzkosten immer teurer wird.

Ein weiterer wichtiger Tipp: Beobachten Sie Preise und vergleichen Sie die Portale untereinander. Preise sind ständig in Bewegung, werden teilweise mehrmals täglich verändert. Keins der Portale hat immer die aktuell billigsten Preise, dies kann je nach Artikel und Zeitpunkt unterschiedlich sein. Hier gilt es, am Ball zu bleiben.
Deshalb helfen wir Ihnen und vergleichen die Preisvergleichsportale bzw. Shopping Seiten idealo.de, amazon.de und pricerunner.de untereinander.

Das müssen Sie wissen, um den richtigen Shopping Vergleich zu finden

Viele Verbraucher haben eine präferierte Shopping Seite oder einen Preisvergleich, den Sie am liebsten nutzen. Das ist praktisch: Man braucht sich nicht für jede Bestellung neu zu registrieren und seine Daten zu hinterlegen. Trotzdem ist es sinnvoll, die Preise auf mehreren Vergleichsportalen gegenüberzustellen. Außerdem bieten die verschiedenen Anbieter teils unterschiedliche Möglichkeiten und zusätzliche Funktionen für die Kunden. Wir führen hier einmal einige solcher Features auf. Schauen Sie sich die Fragen an und entscheiden, was Ihnen bei einem online Preisvergleich und Bestellung im Internet am wichtigsten ist.

An erster Stelle steht die Sicherheit und Transparenz des genutzten Portals, denn man möchte sich ja bei Fragen und Ungereimtheiten auch auf einen guten Service verlassen können. Die wichtigsten Punkte auf die man achten sollte sind z.B.:

  • Verfügt die Seite des Anbieters über ein Impressum mit Sitz des Betreibers in Deutschland? Das macht es leichter, falls es einmal zu Problemen kommen sollte.
  • Sind Kontaktmöglichkeiten per Telefon und Email klar kommuniziert und hat man den Eindruck dieser Kontakt ist auch erwünscht? Manche Portale verstecken diese Angaben bewusst, um Anfragen aus dem Weg zu gehen.
  • Die Datensicherheit steht beim Online-Shopping an erster Stelle. Gerade bei sensiblen Daten wie zum Beispiel Ihren Kreditkarten-Angaben muss auf die richtige Verschlüsselung geachtet werden. Standard ist hier die SSL-Verschlüsselung, die man in der Browser-Zeile anhand des kleinen Schloss-Symbols erkennt.
  • Wie ist der Anbieter bewertet bzw. gibt es Qualitätssiegel (TÜV, Trustedshops…) oder andere unabhängige Tests, über die man die Qualität des Shops besser einschätzen kann? Generell lohnt es sich, etwas mehr zu bezahlen, wenn man dafür bei einem vertrauenswürden Anbieter landet.
  • Vor dem Klicken auf den „Kaufen“ Button: Gibt es eine transparente Übersicht über alle Kosten, inklusive Bezahlung, Versand und Versicherung? Es sollten keine Kosten neu erscheinen, die nicht vorher erklärt worden sind.

Besonderheiten der Shopping-Vergleichsportale

Außerdem gibt es eine Reihe weiterer Aspekte und Portal-Funktionen, die die Nutzung des Portals vereinfachen. Auch haben manche Vergleichsportale Besonderheiten wie z.B. die Möglichkeit zum „Direktkauf“ oder Shops listen auch Angebote von Drittanbietern. Im Folgenden finden Sie einige weitere Tipps:

  • Wie einfach bzw. intuitiv ist die Suchfunktion? Bekomme ich auch passende Treffer zu meiner Anfrage angezeigt, oder sind die Ergebnisse zu weit gestreut? Hier gibt es Unterschiede bei den einzelnen Seiten.
  • Welche Möglichkeiten, die Ergebnisse zu filtern oder zu sortieren, werden angeboten? Nur wenn die Suchtreffer in eine sinnvolle Reihenfolge gebracht werden können, kommen Sie schnell zum Ziel.
  • Gibt es eine Preisentwicklungsgrafik, anhand derer Sie den Preisverlauf eines Produkts über die Zeit verfolgen können? Dadurch lassen sich Preistrends besser ausmachen und Sie können entscheiden, ob Sie mit einem Kauf vielleicht noch warten.
  • Obwohl Amazon als eigenständiger Shop agiert, gibt es für die meisten Produkte auf dem Amazon Marktplatz (Link „neu ab EURxx“) auch andere Verkäufer für dasselbe Produkt. Diese Preise können oft auch günstiger sein als das Amazon-eigene Angebot. Somit fungiert Amazon auch oft als Preisvergleich für ein Produkt.
  • Welche Bezahlarten im Shop sind möglich (per Kreditkarte, auf Rechnung, per Vorkasse, Sofortüberweisung, Lastschrift, Nachnahme, Paypal…)? Welche dieser Varianten ist für Sie am praktischsten und mit welchen Zusatzkosten sind diese Optionen möglicherweise behaftet?
  • Manche Vergleichsportale wie z.B. idealo.de bieten auch einen Direktkauf bei angeschlossenen Partnershops an. Dies kann praktisch sein, da man sich nicht immer wieder bei einzelnen neuen Shops separat registrieren muss.
  • Wird ein Merkzettel angeboten, auf dem man Produkte für einen späteren Kauf notieren und speichern kann? Das ist praktisch.
  • Wie sieht es mit dem Versand aus – kann ich den Versender (Deutsche Post DHL, Hermes, UPS…) wählen? Wird nur innerhalb Deutschlands oder auch ins Ausland geliefert? Gibt es einen schnelleren Versand (Premium, Prime, Express…) oder gar Same Day Delivery? Kann ich meine Sendung online verfolgen und möglicherweise das Zeitfenster für die Lieferung wählen? Ist ein versicherter Versand möglich, in welcher Höhe? Welche Kosten entstehen jeweils für die gewählte Variante?
  • Vor dem Klicken auf den „Kaufen“ Button: Gibt es eine transparente Übersicht über alle Kosten, inklusive Bezahlung, Versand und Versicherung?

Fazit: Richtig Preise vergleichen spart

Günstige Preise beim online Shopping zu finden ist heute nicht mehr schwer. Um tatsächlich echte Schnäppchen ergattern zu können, sollten Sie unsere oben genannten Tipps beherzigen, denn billiger bedeutet leider manchmal unter dem Strich dann doch teurer.
Recherchieren Sie die Gesamtkosten (inklusive aller Nebenkosten) für Ihre Wunschprodukte auf verschiedenen Preissuchmaschinen und Sie werden sehen, dass sich so immer noch ein bisschen mehr sparen lässt. Unser Shopping Vergleich hilft Ihnen dabei, die richtigen Anbieter herauszufiltern.

  • Onlineshop
  • Preise vergleichen
  • Preisvergleich
  • Shopping
Der Preisvergleich umfasst eine Auswahl von Anbietern, mit denen Provisionsvereinbarungen bestehen.
Titelbild: Fotolia/Robert Kneschke